Wortlaut: Marita Raßmann ist ehrenamtliche Küsterin in der Kirchengemeinde Bredeney

Marita Raßmann

Marita Raßmann

„Es macht mir unglaublich viel Freude, am Gelingen der Gottesdienste Anteil zu haben.“

Marita Raßmann übt in der Evangelischen Kirchengemeinde Bredeney bereits mehrere Ehrenämter aus: Sie übernimmt im Gottesdienst den Dienst als Lektorin, hilft regelmäßig bei der Verschönerung des Kirchplatzes und ist Mitglied der Gemeindebriefredaktion. Seit zwei Jahren engagiert sie sich außerdem im ehrenamtlichen Küsterdienst ihrer Kirchengemeinde. In ihrem Bericht erzählt sie, welche Aufgaben mit dieser Tätigkeit verbunden sind und warum ihr die Mitarbeit als Küsterin so viel Freude bereitet:

„Unsere Küsterteamleiter, Irmhild und Manfred Janz, die seit den Anfängen dabei sind, rufen das aus ca. 20 Personen bestehende Team (meist Ehepaare, die gemeinsam den Dienst machen) zwei Mal im Jahr zur Terminbesprechung für das jeweilige nächste halbe Jahr zusammen. Zum Zeitpunkt der Besprechung liegt eine Liste vor mit allen Gottesdiensten des entsprechenden Zeitraumes und allen wichtigen Angaben wie Prediger des Sonntags, Ort (Kirche Am Brandenbusch oder Am Heierbusch), Besonderheiten (Feiertage oder Art des Gottesdienstes). Jeder aus dem Team hat die freie Auswahl, wann er Dienst machen möchte, das kann einmal sein oder auch öfter. Wenn alle Termine vergeben sind, wird der Küsterplan fertiggestellt, an alle Betreffenden verteilt und in den Kirchen ausgehängt. Weiterlesen

Wortlaut: Ich engagiere mich, weil ich Menschen damit glücklich mache!

Lena Weber

Lena Weber

„Ich engagiere mich, weil ich andere Menschen und mich selbst damit glücklich mache.“

Lena Weber engagiert sich in der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Bredeney als Sängerin in einer Band. Im Interview erzählt sie, was dieses Ehrenamt für sie bedeutet:

„Seit 2009 bin ich Sängerin in der Gruppe ‚Die Band‘ der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Bredeney. Zu unserer Band gehören Mitglieder aus mehreren Altersstufen, die ganz verschiedene Instrumente spielen. Alle zwei Wochen treffen wir uns zur Probe. Die Songs, die wir einstudieren, präsentieren wir in besonderen Gottesdiensten für Familien, Kinder und Jugendliche, auf Kinderbibeltagen oder bei der Feier der Konfirmation. Natürlich haben wir auch schon Konzerte gegeben und dabei Spenden für einen guten Zweck gesammelt.

Zurzeit studiere ich an der Universität; ich möchte Grundschullehrerin werden. Das Singen in der Band ist ein guter Ausgleich für mich: Die Proben und Auftritte bieten mir eine Möglichkeit, etwas Abstand vom Prüfungsstress zu gewinnen. Musik kann sehr entspannend wirken, aber sie gibt mir auch neue Kraft. Weiterlesen

Wortlaut: Den Glauben zu leben bedeutet für mich, die eigenen Gaben vielfältig einzubringen

Portrait Katja Roth

Katja Roth

„Den Glauben zu leben bedeutet für mich, die eigenen Gaben vielfältig einzubringen.“

Dank des Engagements von Katja Roth erfahren Kinder in der Evangelischen Kirchengemeinde Katernberg regelmäßig, welch starkes Fundament für das eigene Leben der Glaube sein kann. Und so beschreibt sie selbst ihren Dienst:

„Den Anstoß für mein ehrenamtliches Engagement gab die Taufe meines zweiten Kindes. Natürlich kostet die Organisation eines Kindergottesdienstes eine Menge Zeit: Ich verabrede die Termine für die Vorbereitungstreffen, auf denen die Themen, Lieder und Aktionen für den Gottesdienst besprochen werden. Wir erstellen Vorlagen zum Basteln und Malen, kaufen Material ein und gestalten Handzettel und Plakate für die Werbung. Bevor der Kindergottesdienst beginnt, dekorieren wir den Raum kindgerecht und gehen Weiterlesen

Videoclip: Katja Roth organisiert Kindergottesdienste in Katernberg

Seit über zwölf Jahren organisiert Katja Roth ehrenamtlich Kindergottesdienste in der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Katernberg. In unserem kleinen Videospot erzählt sie, warum ihr dieses Engagement wichtig ist.